Kupferfolie zur Schirmung der Telebox

Für ein geringes Gewicht des gesamten Rennwagens muss jedes einzelne Bauteil auf sein Leichtbaupotential hin überprüft werden. Im Zuge dessen wurde in der vergangenen Saison das Housing der Telemetriebox zum ersten Mal nicht als Blechbiegeteil sondern als CFK-Bauteil gestaltet. Allerdings kann eine Kohlefaserbox das „Gehirn“ unseres Autos nicht gleichermaßen vor den elektromagnetischen Strahlungen des Antriebs schützen wie ein Alublech das könnte. Um dieses Defizit im Strahlungsschutz auszugleichen und dennoch kaum zusätzliches Gewicht zu erhalten, nutzen wir eine 100μm-Kupferfolie, so wie sie auch im MRT oder in Röntgen-Anlagen verwendet wird.

Auch in dieser Saison durften wir uns wieder über die großzügige und unkomplizierte Unterstützung der Firma Braunmetall aus Graben-Neudorf freuen. Wie schon im letzten Jahr unterstützen Sie uns mit der speziellen Kupferfolie.
Die familiengeführte Firma bietet ihren Kunden ein breites Angebot von Metallhalbzeugen sowie Metallfolien. Darüber hinaus können Kunden von Braunmetall ihre Zuschnitte, Prägungen und sogar Umformungen direkt beim Hersteller durchführen lassen und so das gesamte Paket aus einer Hand beziehen.

Wir bedanken uns besonders bei Herrn Markus Braun und Herrn Sebastian Hannich, die uns auch in diesem Jahr wieder zur Seite stehen.

Geschrieben am 05.02.15 von Bernhard Richter

Zurück zu News